XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Hafen

Bedeutendster Hafen Deutschlands

Hamburg verdankt seinen liebevollen Spitznamen „Das Tor zur Welt“ seinem über 800 Jahre alten Hafen. Der Hamburger Hafen ist nicht nur der bedeutendste Hafen Deutschlands, er zählt auch zu den größten und wichtigsten Häfen der Welt. Etwa 11.000 Schiffe verkehren hier jährlich und verschiffen Waren in fast alle Länder der Welt. Und auch Passagierschiffe, wie beispielsweise das größte Kreuzfahrtschiff der Welt, die „Queen Mary 2“, laufen regelmäßig im Hafen ein.

Das gesamte Hafengebiet umfasst einschließlich der Wasserflächen 74,4 km². Einen guten Überblick über den gesamten Hafen hat man vom Hafenbalkon, den man von der U-Bahn-Station Landungsbrücken über ein paar Stufen schnell erreichen kann. Den Hafen selbst erkundet man am Besten bei einer gemütlichen und informativen Hafenrundfahrt in einer der zahlreichen Barkassen. Dabei kann man zwischen verschiedenen Routen und Themenfahrten, wie beispielsweise „Lichterfahrt“, „Abenteuer Hafen“ oder „Architektur Hafenrundfahrt“ wählen. Wer genaueres über die Geschichte des Hamburger Hafens erfahren möchte, sollte das Hafenmuseum besuchen. Die Geschichte der Seefahrt wird anhand zahlreicher Modelle und Originale im Maritimen Museum erzählt.

Der Höhepunkt des Jahres ist der seit 1977 stattfindende Hafengeburtstag. Das größte Hafenfest der Welt lockt dabei jeden Mai über eine Million Besucher aus der ganzen Welt in die Hansestadt. Drei Tage lang verwandelt sich der gesamte Hafen in ein riesiges Volksfest. Die Feierlichkeiten beginnen freitags mit der Einlaufparade der schönsten und größten Segel- und Kreuzfahrtschiffe der Welt, finden Samstagabend ihren Höhepunkt in einem gigantischen Feuerwerk und enden sonntags mit der Auslaufparade.
Bei einem Besuch des Hamburger Hafens gehört ebenfalls der traditionelle Fischmarkt zum Pflichtprogramm. Jeden Sonntagmorgen strömen über 70 000 Menschen zu dem riesigen bunten Markt. Hier wird alles gehandelt und lautstark angepriesen, von frischem Fisch über Obst bis hin zu Blumen oder Souvenirs. Wem die Öffnungszeiten von 5.00 bis 9.30 Uhr im Sommer und 7.00 bis 9.30 im Winter zu früh sind, der sollte den Fischmarkt nach einer durchfeierten Nacht auf der nahen Reeperbahn besuchen. Zahlreiche Nachtschwärmer trinken hier ein letztes Bier und stillen ihren Heißhunger mit einem Fischbrötchen oder tanzen die letzen Schritte zu Live-Musik in der Fischauktionshalle.