Gäste
Kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewiesenen Unterkünften.

KZ-Gedenkstätte Neuengamme

© Flamenc / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]

Deutsche Geschichte hautnah

Die Gedenkstätte Neuengamme soll an die Gräueltaten der Nationalsozialisten vor und während des Zweiten Weltkrieges erinnern. In dem größten Konzentrationslager Nordwestdeutschlands starben über 42.000 Menschen, mehr als 100.000 wurden inhaftiert. Nach dem Ende des Krieges wurde es erst von den britischen Besatzern als Internierungslager, dann von der Stadt Hamburg als Strafvollzugsanstalt genutzt, bevor es zum Mahnmal ernannt wurde.
In der Gedenkstätte finden heute mehrere Dauerausstellungen sowie wechselnde Sonderausstellungen Platz. Zu den Themen gehören zum Beispiel die Geschichte des Konzentrationslagers Neuengamme, die Zwangsarbeit im KZ oder die SS.

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Jean-Dolidier-Weg 75
21039 Hamburg
Tel.: 040-428131500